Wiederaufbau Biohof May

Wiederaufbau Hofstelle Biohof May

Im November 2015 wurde der alte Bauernhof der Familie May bei einem Großbrand fast vollständig zerstört. Nachdem sich der älteste Sohn dazu entschied mit seiner Frau zurück aufs Land zu ziehen, um die Hofnachfolge zu sichern, begann für die Familie eine lange Planungs- und Grundlagenphase. 

Die Baumaßnahmen an der Hofstelle starteten im Oktober 2017 und wurden im August 2018 fertiggestellt. 

Wolf System war für den Bau eines Abferkelstalls, eines Wartesauenstall und eines Lagergebäudes an der Hofstelle zuständig. Für die in Holzrahmenbauweise errichteten Gebäude wurde naturbelassenes, nicht imprägniertes Holz verwendet. Das Brettschichtholz-Massivdeckenelement sorgt nicht nur für die statische Aussteifung des Gebäudes, sondern dient gleichzeitig als Unterkonstruktion für die Eindeckung und das Gründach. Für bestmögliche Belichtung und Belüftung sorgt eine Rollofront mit Windschutznetz. Zudem trägt eine 1,80 m hohe Betonwand im Hang zur optimalen Raumtemperatur bei. Durch Steckverbindungen zwischen tragenden Bauteilen wurde der Anteil an sichtbarem Metall so gering wie möglich gehalten. Alle Außenwände wurden mit naturbelassenem Lärchenholz verkleidet.

Der Wiederaufbau der Hofstelle wurde mittlerweile vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft in der Kategorie "Gewerbeobjekt | landwirtschaftliche Bauten" als Referenzbau aufgenommen. 

Alle Einzelheiten zu diesem Bauvorhaben finden Sie hier: FNR Referenzbauten – Wiederaufbau Hofstelle Biohof May

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Akzeptieren und fortfahren